Gemeinschaft der Gemeinden
Kath. Kirchengemeindeverband
Krefeld-Nordwest

Indienprojekte St. Anna

Die seit vielen Jahren bestehende Verbindung nach Indien faltet sich aus in ein Patenschaftsprojekt für Kinder und ein Projekt zur Förderung der Landbevölkerung in einem Gebiet mit indischen Ureineinwohnern:

• Hier finden Sie Informationen zum Projekt: Patenschaften für Kinder und deren Schulbildung

• Hier finden Sie Informationen zum Projekt "Chandrakona Mission"

Wenn Sie an weiteren Informationen interessiert sind, wenden Sie sich bitte gerne an die auf den entsprechenden Seiten angegebenen Kontaktpersonen.

Unsere Projekte betreffen auch die Region Ost-Indien, welches die Beispielregion für den diesjährigen Weltmissionssonntag ist. Zusammen mit einem indischen Bischof wird Bischof Helmut Dieser daher am 13. Oktober um 11:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Anna einen Gottesdienst feiern. Mehr Informationen zum Weltmissionssonntag 2019 finden Sie hier.

Rikscha für verschiedene Anlässe

Wir freuen uns über jede Spende. Seit einiger Zeit bieten wir Ihnen auch eine farbenprächtige, original-indische Rikscha an für das Schulfest, als besonderes Geburtstaggeschenk oder zur Hochzeit ...

 

Informationen dazu erhalten Sie bei:

Jochen Pesch, Gemeindereferent

E-Mail: pesch@heiligste-dreifaltigkeit-krefeld.de

Für das Schulfest, als besonderes Geburtstagsgeschenk oder zur Hochzeit ... wir bieten eine farbenprächitge, original-indische Rikscha an. (c) Jochen Pesch

Indienprojekte St. Anna - der Verlauf bis heute

2019
Im März besuchten Ehepaar Grubert und Jochen Pesch Pater Francis in Bandel, in der Nähe von Kalkutta sowie Pater Scaria, Pater Patras mit den Schwestern der Gemeinschaft "Holy Family" in der Missions-Station Chandrakona.

2018
Im Februar besuchten Hans Eiserfey und Jochen Pesch mit einer kleinen Gruppe die Internate und Einrichtungen in Monigram und Kalkutta, Pater Scaria und Pater Patras in der neuen Missions-Station in Chandrakona und Pater Francis in Bandel.

2016
Im Oktober besuchte Ehepaar Grubert Pater Scaria in seiner neuen Missions-Station in Chandrakona.

2014
In der Zeit vom 1. bis 31. Mai besucht Pater Francis unsere Gemeinde. Herzlich Willkommen!

2013
Vom 18.02. bis 10.03. besuchten Hans Eiserfey und Jochen Pesch die verschiedenen Einrichtungen unseres Projektes in Indien. Wir freuen uns über die Nachricht, dass die Don Bosco-Provinz Kalkutta eine bedeutende Auszeichnung erhalten hat: der Pascual Chávez Award. Damit wird in besonderer Weise die Arbeit von Pater Scaria und Pater Francis gewürdigt.

2012
Seit dem 06. Januar 2012 befand sich Malte Jansen als Volontär in Don-Bosco-Berhampore. Seit Donnerstag, 29. März, ist Malte gesund wieder zurück. Sein Familie freut sich. Viel gibt es zu berichten und zu erzählen von den Kindern, Jugendlichen Schwestern und Don-Bosco-Brüdern in Berhampore. Zahlreiche Geschenke und Briefe hatte Malte ebefalls in seinem Gepäck. Demnächst wird es einen Indien-Abend geben mit seinen Eindrücken und Erlebnissen, wir kündigen den Abend rechtzeitig an.

2011
Im März 2011 besuchte Klaus Grubert unsere Freunde und Projektpartner in Berhampore und Kalkutta. Dabei überbrachte er auch Pater Scaria den Erlös der Flaschentombola auf dem "Besonderen Weihnachtsmarkt".

2010 - Besuch aus Indien
Tulu Sinha,Lavinia-House in Kalkutta, West-Bengalen/Indien, sie wurde begleitet von Rose Marie Anthony. Seit über 20 Jahren  unterstützt die Pfarrgemeinde St. Anna Mädchen im Internat "Lavinia-House", Kalkutta. Die Pädagogin Tulu Sinha war bereits als Jugendliche zu Besuch in unserer Gemeinde. Sie wurde begleitet von Rose Marie Anthoy, einer ehemaligen Schülerin.

2009 - Besuch aus Indien
Pater Francis, SDB, besuchte im Mai/Juni St. Anna.

2009 - Reise nach Kolkata und Berhampore
Am 13. Februar besuchte für 14 Tage wieder eine Gruppe von 8 Personen Indien - die Patenschafts-Projekte mit den Internaten und Bildungseinrichtungen Vincent's Home und Lavinia-House in Kalkutta sowie unser Sternsinger-Projekt "Don Bosco Yuva Jyoti" mit Pater Scaria in Berhampore, beides in West-Bengalen, in Grenznähe zu Bangladesch. Die Gruppe ist wieder zurück - mit vielen Eindrücken von interessanten Begegnung.